5-Sterne Top Bewertung

Begleitetes fahren BF17

Begleitetes Fahren ab 17 (BF17): Endlich mobil mit 17!

Bist du es leid, auf Bus und Bahn angewiesen zu sein?

Mit dem Führerschein der Klasse B und der Option “Begleitetes Fahren ab 17” (BF17) hast du die Möglichkeit, schon ab 17 Jahren Fahrpraxis zu sammeln und deine Unabhängigkeit zu genießen. Wieso solltest du warten bis du 18 bist ? Mach deinen Führerschein frühzeitig um bis zum 18.Lebensjahr durch deine Begleitperson deine letzten Erfahrungen sammelst um ab dem 18.Lebensjahr alleine fahren zu können.
Begleitetes Fahren BF17 Fahrschulauto

BF 17 Führerschein im Überblick

Begleitetes Fahren ab 17 ermöglicht es dir, bereits mit 17 Jahren den Führerschein der Klasse B zu machen, allerdings darfst du nur in Begleitung einer erfahrenen Person fahren bis du 18 bist. Unter anderem bekannt als “Führerschein mit 17”.

Voraussetzungen Begleitetes Fahren

Nur mit Begleitperson: 

Jugendliche dürfen mit dem Führerschein nur mit einer eingetragenen Begleitperson fahren. 

Ausweis dabeihaben: 

Auf der Prüfungsbescheinigung findet sich kein Foto, daher musst du beim fahren immer dein Ausweis dabeihaben.

Es müssen alle Voraussetzungen für die erstmalige Erteilung eines Führerscheins der Klasse B oder BE vorliegen.

Der Antrag und Unterschrift der Begleitperson oder Begleitpersonen.

Kopie des Führerschein jeder angegebenen Begleitperson.

 Der Antrag kann frühestens mit 16 1/2 gestellt werden und mit 18 erhältst du dann den regulären Führerschein ausgestellt. ( Die BF17 Prüfbescheinigung verliert dann die Gültigkeit ) 

Vorteile des begleiteten Fahrens:

Früher mobil

Du kannst schon mit 17 Jahren Auto fahren und bist nicht mehr auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.

Mehr Fahrpraxis

Du sammelst wertvolle Fahrpraxis, bevor du 18 Jahre alt wirst und alleine fahren darfst.

Geringeres Unfallrisiko

Statistiken belegen, dass junge Fahrer mit BF17 ein geringeres Unfallrisiko haben

Weniger Kosten

Durch die zusätzliche Fahrpraxis in der Begleitungsphase kannst du in der späteren Probezeit von einer günstigeren Einstufung in die Schadenfreiheitsklassen profitieren.

Begleitetes fahren - Begleitperson:

  • Die Begleitperson muss immer den Führerschein mitführen und bei Kontrollen vorzeigen.
  • Sie muss in der Prüfbescheinigung eintragen sein, 
  • Mindestalter: 30 
  • Die Begleitperson muss mindestens 5 Jahre die Fahrerlaubnis haben.
  • Die Begleitperson oder Begleitperson  dürfen nicht mehr als einen Punkt haben!
  • Die Begleitperson darf nicht unter Alkoholeinfluss oder Betäubungsmittel stehen und bei Verstoß kommt es zum sofortigen Entzug der Prüfbescheinigung.

BF17 Führerschein in Düsseldorf: Die Fahrschule Abgefahrn macht dich fit!

Die Fahrschule Abgefahrn ist deine kompetente Fahrschule in Düsseldorf, wenn du den Führerschein machen möchtest. Wir bieten dir eine moderne Ausbildung mit erfahrenen Fahrlehrern und einer hohen Erfolgsquote.

Fahrschule Abgefahrn Logo weiss

Unsere Vorteile

Moderne Ausbildungsfahrzeuge

Erfahrene Fahrlehrer

Faire Preise

Hohe Erfolgsquote

Flexible Fahrzeiten

Fahrschüler besteht Führerscheinprüfung

3 kurze Vorteile bei uns

Schnell und einfach

In nur wenigen Wochen kannst du deinen B197 Führerschein machen. 

Komfortabel und entspannt

Wir bieten dir eine moderne Ausbildung mit viel Praxis.

Günstig und fair

Unsere Preise sind fair und
transparent.

Unsere Absolventen

Ablauf des begleiteten Fahrens BF17:

1. Antrag stellen:

Der erste Schritt ist die Beantragung des Führerscheins mit der Option BF17 bei der zuständigen Führerscheinstelle. Dazu benötigst du:
- Ein gültiges Ausweisdokument - Ein biometrisches Passbild - Den Sehtest - Den Erste-Hilfe-Kurs - Den Nachweis über die Teilnahme an einem Verkehrsunterricht - Die Zustimmung deiner Eltern oder Erziehungsberechtigten

2. Führerscheinausbildung:

Die Führerscheinausbildung für BF17 unterscheidet sich nicht von der regulären Führerscheinausbildung. Du musst die gleichen Theorie- und Praxisstunden absolvieren und die gleichen Prüfungen bestehen.

3. Prüfungen:

Die Prüfungen für BF17 sind die gleichen wie für die reguläre Führerscheinausbildung. Du musst die Theorieprüfung frühestens 3. Monate vor dem 17. Geburtstag und die praktische Fahrprüfung frühestens 1 Monat vor dem 17. Geburtstag bestehen.

4. Begleitpersonen:

Nach bestandener Fahrprüfung erhältst du eine Prüfbescheinigung, die dich berechtigt, in Begleitung einer eingetragenen Begleitperson zu fahren.

5. Fahren mit BF17:

Mit der Prüfbescheinigung und einer eingetragenen Begleitperson darfst du: Pkw bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fahren Anhänger bis 750 kg zulässigem Gesamtgewicht fahren (mit Schlüsselzahl 96)

6. Umschreibung in den regulären Führerschein:

Sobald du 18 Jahre alt bist, wird deine Prüfbescheinigung automatisch in einen regulären Führerschein der Klasse B umgeschrieben.

Automatik oder Schaltgetriebe

Die Führerscheinausbildung kann sowohl für Automatik- als auch für Schaltfahrzeuge absolviert werden. Wer den Führerschein für Automatikfahrzeuge macht, darf später nur Automatik fahren. Wer den Führerschein für Schaltfahrzeuge macht, darf sowohl Automatik als auch Schaltgetriebe fahren.

FAQ

Mit BF17 kannst du:

  • Pkw bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fahren
  • Anhänger bis 750 kg zulässigem Gesamtgewicht fahren (mit Schlüsselzahl 96)

Begleitetes Fahren ermöglicht es dir, bereits mit 17 Jahren den Führerschein der Klasse B zu machen. Allerdings darfst du nur in Begleitung einer erfahrenen Person fahren.

Den Antrag auf begleitetes Fahren stellst du bei deiner zuständigen Führerscheinstelle. Dazu benötigst du:

  • Ein gültiges Ausweisdokument
  • Ein biometrisches Passbild
  • Den Sehtest
  • Den Erste-Hilfe-Kurs
  • Den Nachweis über die Teilnahme an einem Verkehrsunterricht
  • Die Zustimmung deiner Eltern oder Erziehungsberechtigten

Weitere Informationen und Antragsformulare findest du auf der Website deiner zuständigen Führerscheinstelle oder online.

Die Ausbildung für den Führerschein mit 17 unterscheidet sich nicht von der regulären Führerscheinausbildung. Du musst die gleichen Theorie- und Praxisstunden absolvieren und die gleichen Prüfungen bestehen.

Nein, die Prüfbescheinigung gilt nicht als Führerschein. Sie berechtigt dich nur zum Fahren in Begleitung einer eingetragenen Begleitperson.

Mit dem BF17-Führerschein darfst du bis zu deinem 18. Geburtstag fahren. Danach wird deine Prüfbescheinigung automatisch in einen regulären Führerschein der Klasse B umgeschrieben.

Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein und seit mindestens 5 Jahren den Führerschein der Klasse B besitzen.

Für den Führerschein mit 17 kannst du 6 Monate vor Vollendung des 17.Lebensjahres bei uns in der Fahrschule Hashtag Abgefahrn anmelden und den entsprechenden Antrag bei Fahrerlaubnisbehörde stellen.

Den Kartenführerschein bekommst du automatisch per Post zugeschickt. Du musst nichts. weiter tun

Zustimmung der Erziehungsberechtigten und die Namen der Begleitpersonen. 

Nein. Die Begleitperson steht als Ansprechpartner zur Verfügung. 

Die Regelung Begleitetes Fahren ab 17 wurde 2011 in ganz Deutschland eingeführt.

Mit Aushändigung der Prüfungsbescheinigung beginnt sofort die Probezeit nach § 2a StVG – sofern nicht bereits früher eine Fahrerlaubnis der Klasse A1 erworben wurde. Sie dauert 2 Jahre.