Die theoretische Prüfung ist geschafft und dein Schein ist zum Greifen nahe! Das solltest du für deine praktische Prüfung beachten.

Sobald du die Theorieprüfung bestanden hast, frühestens aber einen Monat bevor du das jeweilige Mindestalters erreicht hast, kannst du deine praktische Prüfung ablegen.

Hier sind einige Tipps für deine praktische Prüfung:

  • Vertraue deinem Fahrlehrer: Er weiß, wann du so weit bist!
  • Lass dich nicht von Horrorgeschichten Anderer verunsichern!
  • Komm ausgeschlafen und pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt und plane ruhig eine kleine Verspätung ein!
  • Denke an die nötigen Unterlagen (Personalausweis und ggf. deinen alten Führerschein)!
  • Zeige in der Prüfung das, was dir dein Fahrlehrer beigebracht hat. Leider lässt sich nicht jede Situation vorher üben. Daher wende dein Wissen aus dem theoretischen Unterricht an.
  • Im Zweifel gilt: Fahre und verhalte dich so, dass nichts passieren kann!
  • Nicht jeder Fehler führt dazu, dass du die Prüfung nicht bestehst. Daher lasse dich nicht durch kleine Fehler verunsichern. Diese kannst du durch gutes Verhalten in anderen Situationen wieder wettmachen!

Wie lange die praktische Prüfung in der Regel dauert siehst du in der folgenden Tabelle:

  Klasse
  Prüfungsdauer
  A   60 Minuten
  A1   45 Minuten
  B   45 Minuten
  BE   45 Minuten
  C   60 Minuten
  CE   60 Minuten
  C1   45 Minuten
  C1E   45 Minuten
  D   75 Minuten
  DE   45 Minuten
  D1   60 Minuten
  D1E   45 Minuten
  M   30 Minuten
  T   60 Minuten

Nach bestandener Prüfung bekommst du entweder den Führerschein direkt ausgehändigt oder du musst wegen des Mindestalters noch bis zu deinem Geburtstag warten.

Sobald du den Führerschein in Händen hältst, bleibt nur noch allzeit gute Fahrt zu wünschen!